• Hallo liebe Forennutzer
    und mein Kaufberater CreazyGamerMen,


    Hier befindet sich keine Kaufberatung, sondern eine Vorstellung meines neuen PC's.


    • Gehäuse: Antec GX505
    • Prozessor: Intel Core i7 6700k 4x 4.0 GHz 95W
    • Kühler: Alpenföhn Matterhorn Pure
    • Mainboard: MSI Z170A PC Mate
    • Grafikkarte: 2048 MB NVIDIA GTX 750Ti
    • Festplatte: 2000 GB SATA III 7200 upm
    • Netzteil: 700 W Thermaltake TR2 80+
    • RAM: 2x8 GB DDR4 2133 MHz

    (Links folgen) - (nicht genannte Teile sind Standardausstattung)


    MfG ConLOLer

  • Ich würde dir jedoch eine etwas bessere Grafikkarte empfehlen. Die GTX 970er bekommt man mittlerweile für 200€ und bringt ca. 3x mal so viel Leistung wie eine 750 Ti. 700 Watt sind nicht unbedingt nötig, 600 würden auch reichen. Außerdem würde ich dir sehr empfehlen zusätzlich noch eine SSD anzuschaffen für das Betriebssystem. Es reicht auch eine 120GB SSD (ca. 40€), auf welcher dan nur das System läuft, Programme etc. solltest du dann auf der HDD installieren. Ansonsten auch eine 240GB SSD für ca. 70€.

  • Also der PC ist leider sehr schlecht zusammengestellt! Ein Z170 Mainbaord und ein i7 sind fürs Gaming reine Geldverschwendung! Deine Grafikkarte ist "uralt" und VIEL zu schwach! Nimm liber einen i5-6500 + H110M(z.B MSI H110M PRO-D) und eine GTX 1060/1070! Du aknnst, wenn du so krass auf Overclocking stehst einen i5-6600K nehmen, da Spiele vom HyperThreading eines i7 nicht profitieren! Wenn du spielen willst solltest du über meine Vorschläge nachdenken!

  • Wie sieht es mit der GTX 1050?
    700 W kosten nur 5€ mehr also passt das.
    Das mit der Softwareinstallation klären wir sobald ich den PC hab. ^^

    Naja im Vergleich zu meiner 750 Ti ist die nicht wirklich besser (hab die auf 1200 MhZ übertaktet, welches 100 MhZ weniger sind, als bei der 1050, jedoch hab ich 4Gb GDDR5, anstatt 2 GB bei der 1050 und ich brauche für Modellierung und Aufnahmen halt mehr Speicher ^^, an sich finde ich die 1050 also nicht alzu besser im Vergleich zur 750Ti



    Ich benutze die GTX 750Ti Windforce 4096 GDDR% Oc Version, und bin damit zufrieden

  • Eigentlich wollte ich mir ja ein wenig Zeit lassen, aber ich will ja auch nicht der letzte sein der sich dazu äußert.
    Wie immer versuche ich einen vernünftigen Beitrag zu schreiben und bitte deshalb um etwas Geduld.
    I-Bots Beitrag ist auf jeden Fall schon mal beachtenswert.


    Zunächst einmal, 3 Dinge:

    • Ich schreibe auf einem Tablet und bitte eventuelle Rechtschreibfehler zu entschuldigen
    • @Rico Smith ich würde mich freuen, wenn du dir meine anderen ,,Kaufberatungen" ansiehst und mal eine Meinung an mich sendest :)
    • Ich bin kein Freund vom Online Händler One.de aber das habe ich ja bereits erwähnt
      (auch gut wäre z.B. Alternate, welche eine hohe Montage Qualität bieten, jedoch dafür auch saftige 100€ verlangen oder man baut es sich selbst zusammen womit man immer günstiger kommt)

    Nun denn:

    • Gehäuse: Mehr eine persönliche und optische Entscheidung, denn wirklich wichtig.
      (es sollten natürlich genügend Lüfterplätze und Platz für alle Bauteile verfügbar sein,aber dies ist bei fast allen modernen Gehäusen der Fall)
    • Prozessor: Ein, wenn nicht gar, DAS wichtigste Teil. Ich denke hier sollte man wie auch bei der Grafikkarte nicht unbedingt sparen (bzw. das Budget fair verteilen)
      Nun denn, ich kenne zwar gerade nicht den Preisunterschied, aber das k hinter dem Namen ist nur die Bezeichnung dafür das der Prozessor einen freien Multiplikator hat.
      (d.h. einfacher/effizienter Übertaktbar ist) Ich denke mal das ist für den Otto-normal Conloler nicht so wichtig, auch wenn ich Leute kenne denen es Spaß macht.
      Mit K ist meist teurer und für dich (meiner Meinung nach) weniger sinnvoll.

      Das bei i7 Prozessoren vorhandene sogenannte Hyperthreading. Das ist eine Technologie die dafür sorgen soll, dass der vorhandene Arbeitsraum effizienter genutzt wird.
      Ich stimme dem lieben Herrn Smith insofern zu, dass es für dich vermutlich sinnvoller, da günstiger wäre, einen i5 6600 zu wählen, da die meisten Games Hyperthreading nicht richtig nutzen. (können)
      Außerdem gibt es in den meisten Fällen beim Gaming geringe FPS Einbußen beim i7 (ca. 2-4%) jedoch ist der i7 besser für Bild und Videobearbeitung geeignet und hat laut einigen Berichten auch eine etwas höhere Stabilität. (Weiß nicht in wie weit das auf dich zutrifft)
      Alles in allem ein i5 6500 (non-k) wäre die beste Wahl für dich. Dieser ist auf jeden Fall ausreichend, solltest du nicht vorhaben sehr anspruchsvolle Dinge zu tun (3D Moddeling oder anspruchsvolle Videobearbeitung) Investiere das restliche Geld lieber in eine vernünftigere Grafikkarte.
    • Kühler: Für mich ein wichtiges oft übersehenes Bauteil.
      Wasserkühlung ist natürlich zu teuer, würde ich auch so sehen.
      Die eigentliche Entscheidung liegt hier (je nach Angebot) zwischen Thermalright HR02 Macho und dem Modell von Alpenföhn.
      AUF KEINEN FALL!!! (aus meiner Sicht) EINEN BOXED (mitgelieferten) KÜHLER!!!
    • Mainboard: Hier muss ich leider passen hab ich keine Ahnung davon. Aber ich denke der Herr Smith hat nen guten Vorschlag gemacht :) und bei One wird ja darauf hingewiesen sollte was nicht passen :)
    • Grafikkarte: Hier auf keinen Fall sparen.
      Zu dem i5 Prozessor würde sich zum Beispiel eine GTX 970/1070 anbieten, aber auch die 960/1060 ist noch ganz passabel.
      Aber Achtung: nimm nie die NVidia Referenzmodelle sondern immer eine von einer 2. Firma (Palit, Zotac, MSI, etc.) da bei diesen immer die Kühlung besser ist
      und sie meist ein wenig von Werk aus übertaktet werden.
      Wichtig: V-Ram wird immer wichtig, es sollten schon mehr als 4 GB Speicheranbindung/Videospeicher bei der GraKa sein.
    • Festplatte: 2000 GB SATA III 7200 upm -.- Typisch wieder mal diese Schreibweise...
      also I-Bot hat vollkommen recht, mit einer SSD (ab 128 GB) spart man sich recht viel Zeit.
      Diese ist auf jeden Fall empfehlenswert und mittlerweile auch erschwinglich geworden. Empfehlenswert sind eigentlich immer Samsung SSD's und (u.a. auch)
      • Samsung 850 Pro (128 GB)
      • Samsung SSD 850 Evo (120 GB)
      • OCZ Vector 180 (120 GB)
      • Crucial BX100 (120 GB)


      Im Zweifel heißt es aber wirklich (aus meiner Sicht) irgendeine (günstige) ist besser als keine.
      Weiterhin empfehlenswert in Sachen HDD (normalen) Festplatten ist Western Digital und Seagate.
      (Ich selbst benutze eine 1TB Western Digital und eine Toshiba 240gb SSD)

    • Netzteil: ist so ok, mehr Watt ist besser als weniger


      P.S. Ich weiß es zählt noch mehr rein, aber Thermalright ist wirklich keine zu schlechte Firma und ich wollte nicht noch mehr Verwirrung stiften :D Besser (leiser und effizienter) aber auch teurer wäre die Firma BeQuiet :,)

    • RAM: ja gut ne Firma wäre gut ne -.- diese Schreibweise...
      aber ist auch Gut. 16gb sind noch ok, selbst wenn man bedenkt das BF1 oder Battlefront 16GB empfohlen haben.
      Achso und immer die 2*8 Version nehmen nie die Single (1*16)
    • OS: Win10 wird von mir empfohlen (und meist auch direkt so gewählt)


    LG
    CrazyGamerMen
    Und hört mal auf mir alle meinen Job wegzunehmen... mein Leben wird sinnlos ;(
    Tut mir leid wenn sich manches wiederholt.

    Per aspera ad astra
    ─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─
    Bei Rechtschreibfehlern schlagt meine Tastatur.
    Danke. 8)


    Obwohl ich natürlich keine solchen mache, denn ich bin ein verrückter Deutscher...
    ─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─═─


    Wenn ihr was von mir wollt besucht mich im TS oder schreibt mich hier oder auf Steam an.
    Für alles und jeden zu haben.
    :saint:

  • Hier nochmal ein kleiner Text zum Thema: Ich arbeite als Abteilungsleiter in einer Firma für Hardwarereparatur, Softwarereparatur und PC-Zusammenstellung/Verkauf. Und weil ich ein netter Mensch bin versuche ich hier jetzt eine empfehlung zu schreiben ohne so rüberzukommen als wäre ich im Rage-Modus(Was ich garnicht war, ich hatte nur wenig Zeit :D)


    Der Prozessor:

    Beim Prozessor kann ich eigentlich immer die gleiche Empfehlung ausschreiben: Als Surschnitssgamer würde ich einen i5 empfehlen, da dieser mit seinen 4 Kernen perfekt auf heutige Spiele zugeschnitten ist. Einen i3s/Pentiums empfehle ich nicht, da sie als Zweikerner in vielen Spielen heute einen Flaschenhals darstellen. Und wer jetzt behauptet, dass der i3 4 logische Kerne besitzt, hat Recht, aber in Spielen können die durch HyperThreading enstandenen logischen Kerne leider keinen wirklichen Leistungszuwachs bringen. Deswegen empfehle ich auch keinen i7 mit HypherThreading(z.B. den i7-6700K), weil diese einfach nicht schneller in Spielen sind als ein i5.Die 6,8,10-Kerner von Intel sind wahrscheinlich außerhalb deines Budgets, also muss man darüber gar nicht erst reden. Und die momentanen AMD FX CPUs kannste in die Tonne kloppen.


    Wenn du ein Overclocking-Freak bist, kannst du auch einen K-Prozessor kaufen, sei dir aber bewusst, dass das Geld was du draufzahlst es eigentlich nicht wert ist, da Overclocking in Games keinen so hohen Einfluss hat, dass es den erhöhten Preis einer Z170 Plattform rechtfertigen würde!


    Meine Empfehlungen: i5-6400, i5-6500


    Die Grafikkarte

    Die Grafikkarte kannst du eigentlich einen Wünschen anpassen. Welche Games willst du spielen und in welcher Auflösung möchtest du sie spielen? Man kann das alles auf YT in diversen Benchmarks finden. Ich empfehle allerdings immer die neuste Generation an GPUs, da diese im P/L Verhältnis immer am besten sind. Ob NVIDIA oder AMD spielt hier kaum eine Rolle, beide Hersteller bieten momentan eine gute Auswahl and Grafikkarten.



    Meine Empfelungen:


    Low End 1080p: GTX1050 2G, RX460 2G, RX460 4G


    Middle End 1080p: GTX 1050Ti 4G, RX470 4G


    High End 1080p: GTX 1060 6G, RX480 4G


    Middle End 1440p, Low End 4K: GTX1070


    High End 1440p, Middle End 4K: GTX1080


    Das Mainboard:

    Die Regel beim Mainbaord ist generell recht einfach: Nimm das günstigste! Ich empfehle das MSI H110M PRO-D. Es ist auf Mindfactory das momentan günstigste H110M Motherboard und hat mich und meine Kunden noch nie im Stich gelassen. Wenn du Overclocking betreiben willst, brauchst du allerdings ein Z170 Motherboard, ich empfehle dann das Z170-A von MSI.


    Meine Empfehlung: MSI H110M PRO-D

    [b][/b]

    Das Netzteil:

    Die Wahl beim Netzteil ist schwieriger, als es aussieht! Du musst nicht nur die Leistung(W) beachten, sondern auch andere Faktoren:


    - Effizienz(80+)


    - Lautstärke


    - Anschlüsse


    - Modularität


    - Stabilität
    - RMA-Quote(Sehr wichtig, sonst könnte dir das Ding um die Ohren fliegen - glaub mir das Loch im Teppich kommt nicht irgendwo her :D)



    Da die neuen Prozessoren con Intel und die neuen GPUs von NVIDIA und AMD weit weniger Strom schlucken solltest du mit einem guten 500W Netzteil mehr als bedient sein!


    Meine Empfehlung: 500W be quiet - Pure Power 9 Modular 80+ Silver



    Der Arbeitsspeicher:

    Mit 16GB kommst du heute locker über die Runden. Nimm einfach das billigste DDR4-2133 Kit was du auf Mindfactory finden kannst. RAM-Overclocking bringt in 99% der Fälle absolut nix, also denk nicht mal dran :D



    Meine Empfehlung: G.Skill RipJaws V rot DDD4-2133



    Der Systemspeicher:

    Nimm die günstigste 250GB SSD, die du auf Mindfactory finden kannst! Kombiniere die dann mit der günstigsten HDD, die du auf Mindfactory finden kannst und voila - Schon hast du schnellen Speicherplatz!



    Meine Empfehlungen: Intenso 256GB SSD, Seagate 1000GB HDD



    Das Gehäuse:


    Das bleibt deinem Geschmack überlassen, aber es sollte alles reinpassen und nicht zu schrottig sein. Alles zwischen 35€ und 85€ geht eigentlich klar



    Meine Empfehlungen: Cougar Archon(36€), Phanteks Eclipse P400(70€)



    Der Kühler:

    Der boxed Kühler reicht aus, aber wenn du es sehr leise haben willst, schau dich nach einem Aftermarket Kühler um, der deinen Anforderungen entspricht.



    Ich hoffe ich konnte dir mit dieser "Doktorarbeit"weiterhelfen :D

    Und hier ein Warenkorb als Beispiel: